zu mir

Meine Geschichte

«Auch der längste Marsch

beginnt mit dem ersten Schritt.»

 

Laozi, chinesischer Philosoph

geboren im Frühling 1962

 

Frühlingsenergien sind: Schöpferkraft, Aufbruch, Tatendrang, Begeisterung, Entdeckergeist, Lebenskraft und Lebensfreude

 

Mit einem passionierten Berggänger als Papa war ich in meiner Kindheit aussergewöhnlich zu Fuss unterwegs. Für mein Gefühl hatte ich schon bald sämtliche Berggipfel der Schweiz bestiegen. Nicht nur zu meiner Freude!

 

Fernweh

Als Teenager wünschte ich mir nur eines: ans Meer fahren; für mich der Inbegriff der grossen weiten Welt und unbegrenzter Freiheit. Obwohl Wasser eigentlich gar nicht mein Element ist.

 

Der Weg zum Ziel: eine kaufmännische Ausbildung im Tourismus. Später folgten vier unvergessliche Jahre als Reiseleiterin in Europa, Südostasien und Indien. Begeisterte Reisende bin ich geblieben, auch in der Schweiz. Bescheiden, langsam und bewusst unterwegs sein, ist mir wichtig.

 

Was für mich das Reisen ausmacht, sind die Begegnungen mit Menschen; das Erfahren von anderen Lebensweisen und Bräuchen, das Abenteuer des Entdeckens. Zudem all die Naturschönheiten dieser Erde und das Andersartige. Reise ich alleine, kommt die Begegnung mit mir selbst dazu.

 

Vermächtnis fürs Leben

Nach verarbeitetem «Wandertrauma» habe ich das In-Bewegung-Sein in den Bergen vor langer Zeit zurückerobert. Die Natur ist zur Quelle meiner Lebenskraft geworden.

 

Mit ganz grosser Dankbarkeit blicke ich auf die Wanderjahre meiner Kindheit zurück. Ich kann verstehen und wertschätzen, was mir mein Papa mit auf den Weg geben wollte.

 

Ausdrucksstärke

Mit zum Reisen gehört die Verständigung. Die Sprache hat mich schon früh fasziniert: sich austauschen; sich durch Lesen Wissen aneignen, sich in Worten mitteilen. Später dann die Fremdsprachen, auch ungewohnte, die mir Tore öffneten.  

 

Beruflich hatte ich nach Jahren als Beraterin für Individualreisen nach Indien neues Terrain betreten. Unternehmenskommunikation, Texten, Veranstaltungen, Organisatorin für Geschäftsleitungen; davon fünf Jahre in selbständiger Tätigkeit.

 

Essenz des Menschseins

All meine Jahre in der Geschäftswelt haben mir bestätigt, wie bedeutend und unterschiedlich Menschen sind. Es war mir stets ein Anliegen, im Sinne eines respektvollen Miteinanders, zu klären, anzusprechen, zu vermitteln.

 

Im sensitiv-medialen Schaffen sehe ich meine Aufgabe darin, Menschen in ihrer momentanen Lebenssituation wahrzunehmen, sie in der Eigenverantwortung für ihr Leben zu stärken und ihnen Impulse für einen Schritt weiter zu übermitteln.

> mein Angebot

> zurück

Daniela Unterfinger  ·  8910 Affoltern a. A.  ·  kontakt@mediales-schaffen.ch  ·  079 449 54 74

 

Impressum           © 2020 by creadrom.ch